Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung

DiMOE-Team


Der Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) ist ein  Angebot der Evangelischen Landeskirche in Württemberg für Gemeinden und Schulen.

Die Referentinnen und Referenten im DiMOE stehen Ihnen mit ihren Erfahrungen aus anderen Ländern und Kirchen in Übersee und Europa in der Missions- und Entwicklungsarbeit zur Verfügung. Die ökumenischen Mitarbeitenden kommen derzeit aus Partnerkirchen in Chile und Polen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Bei der Einladung unserer ReferentInnen in Ihre Gemeinde, Ihre Schule oder zu anderen kirchlichen Veranstaltungen entstehen für Sie keine Kosten. 

Meldungen aus dem DiMOEalle

Wochen der weltweiten Kirche im Kirchenbezirk Ravensburg vom 7. bis 23. Oktober mit dem Thema: GERECHTIGKEIT GEHT!

Die Fragen nach Gerechtigkeit gehen uns alle an. Sie betreffen alle unsere Beziehungen: zu Gott, zu den Mitmenschen, zur Erde. Sie betreffen unser Zusammenleben, vor Ort und weltweit,...

mehr

Foto: Kreissparkasse Böblingen

05.04.16 In Schubladen liegen wertvolle Rohstoffe

Evangelische Jugendwerke und Kreissparkasse Böblingen sammeln gebrauchte Mobiltelefone

mehr

22.12.15 Telekom und KIKA veröffentlichen Video zum Handy-Recycling

Um die Rücknahmeprozesse der Handys und Smartphones anschaulicher zu machen, hat die Deutsche Telekom gemeinsam mit der KIKA-Sendung „Erde an Zukunft“ bei der Electrocycling in Goslar gedreht und das Material gemeinsam mit Bildern von Teqcycle aus München und der Deutschen Umwelthilfe vom Bodensee...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Otto Schaude ist tot

    Der frühere württembergische Landessynodale und Bischof der Evangelisch-lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten, Otto Schaude, starb am Dienstag, 27. September, in Eningen unter Achalm im Alter von 72 Jahren.

    mehr

  • „Alle Menschen haben die gleichen Rechte“

    Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Konfessionen und Religionen beschäftigt Kirchen auf der ganzen Welt. Es ist auch Thema bei der derzeit in Stuttgart stattfindenden Partnerschaftskonsultation, zu der die württembergische Landeskirche eingeladen hat. Manasseh Katsa kommt aus dem Norden Nigerias. Ute Dilg hat mit dem CVJM-Mitarbeiter über seine Arbeit und die Situation in seinem Land gesprochen.

    mehr

  • „Reformation ist auch ökumenisch“

    Wie feiern die Partnerkirchen der württembergischen Landeskirche das Reformationsjubiläum? Was bedeutet Reformation für sie? Hannah Stickel hat sich bei den Teilnehmern der internationalen Konsultation, die derzeit im Stuttgarter Hospitalhof stattfindet, umgehört.

    mehr