Die Handy-Aktion Baden-Württemberg ist eine Bildungs- und Sammelaktion mit Bildungsformaten zu Fragen der weltweiten Rohstoffgerechtigkeit und zu Produktionsbedingungen bei der Fertigung von IT Geräten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Expertinnen und Experten bieten Materialien und medienpädagogische Einheiten zur Entsorgung und Recycling und zum alternativen Umgang mit Rohstoffen und Elektrogeräten am Beispiel Handy an.

Die Handy-Aktion Baden-Württemberg ist eine landesweite Initiative vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft, der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg sowie der Deutschen Telekom Technik GmbH. Mit Umweltminister Franz Untersteller MdL als Schirmherr setzt die Handy-Aktion Baden-Württemberg ein wichtiges Zeichen für einen nachhaltigen Konsum.

Ansprechperson im DiMOE/ZEB sind Ralf Häußler, Ailed E. Villalba Aquino, Janika Wehmann, Kristi Sääsk, Heike Bosien, Christoph Hildebrandt-Ayasse.

Mehr Informationen zur Handy-Aktion Baden-Württemberg: www.handy-aktion.de

Aktueller Tipp für den Konfi-Unterricht: https://www.handy-aktion.de/news/landesbischoefe-rufen-zu-konfi-schubladen-challenge-auf/