Globale Verantwortung wahrnehmen, reflektieren und entsprechend handeln beginnt von Anfang an. In der Kita treffen wichtige Akteur*innen von Bildung und Erziehung aufeinander: Kinder, Eltern und Erzieher*innen. Globales Lernen kann hier in vielfältige Richtungen ausstrahlen. Seit 1. Juni 2020 läuft im EPiZ Reutlingen die Aktion KITA.weltbewusst.2030, an dem sich die Evangelische Landeskirche Württemberg wie auch das Land Baden-Württemberg inhaltlich und finanziell beteiligen. Ausgangspunkt war der Kongress "Fair von Anfang an!" im Jahr 2019. Mitarbeiter*innen des DiMOE und ZEB machen als Kooperationspartner mit an dem Projekt, das über zweieinhalb Jahre laufen wird und Multiplikator*innen, Fachschulen, Trägern und Familien in ihrer Haltung für mehr Nachhaltigkeit und Weltbewusstsein stärken möchte.

Ansprechpersonen im DiMOE/ZEB sind Maria Gotzen-Dold, Kristi Sääsk, Ralf Häußler, Bettina Lutterbeck, Gabriele Walcher-Quast, Heike Bosien.

Mehr Informationen zu KITA.weltbewusst.2030: www.epiz.de/projekte/kita-weltbewusst-2030.html