75 Jahre Stuttgarter Schulderklärung am 18.10.2020 in der Stuttgarter Markuskirche

Seit der Stuttgarter Schulderklärung sind 75 Jahre vergangen. Ohne diese Schulderklärung von 1945, nach der die deutschen Kirchen wieder in die internationale Gemeinschaft der Kirchen aufgenommen wurden, würde es 2022 keine Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe geben. Was bedeutet diese Schulderklärung aus heutiger Sicht? Wo werden Kirche und Gesellschaft heute schuldig? Welche Einheit sucht die Kirche heute? Diese Fragen stellte das Forum Ökumene in der Stuttgarter Markuskirche. Hier können Sie die Antworten nachlesen.

Hier berichtet Prälaturpfarrer Dr. Michael Hauser von dem Altkleiderprojekt. Gemeinsam mit einer Schulklasse besuchte er im März 2020 das Sortierzentrum der Aktion Hoffnung in Laupheim und sie "lernten, dass es am besten ist, schon beim Einkauf auf Qualität zu achten und lieber weniger zu kaufen, dafür aber fair bezahlt und aus Biobaumwolle."  

Rassismus heute. 50 Jahre Antirassismus-Programm. Zum Tag der Menschenrechte (10.12.2019)

Hier finden Sie den Bericht des Journalisten Peter Dietrich zu dieser Veranstaltung vom DiMOE und Pro Ökumene. Sie war nicht nur ein Rückblick auf 50 Jahre Antirassismusprogramm des ÖRK, sondern auch ein Vorgeschmack auf die 11. ÖRK-Vollversammlung in Karlsruhe (06.-14.09.2021). Neben der Stimme des ÖRK-Generalsekretärs Dr. Olaf Fykse Tveit waren auch die Kulturwissenschaftlerin Sabine S. Mohamed und Robert Reinhardt vom Landesverband Deutscher Sinti und Roma zu hören.

Forum Interreligiöser Dialog

Hier finden Sie eine Übersicht der bisherigen drei Foren Interreligiöser Dialog seit 2018.